Autohaus24 logo
0

Lexus Neuwagen und Gebrauchtwagen

Jetzt Angebote finden

Lexus NeuwagenLexus Gebrauchtwagen

Lexus 

Der Name Lexus erinnert nicht umsonst an Luxus. Genau dieser wird bei Lexus Neuwagen geboten – und zwar zu überaus attraktiven Preisen. Die Rede ist von einer relativ jungen Marke, die erst Ende der 1980er Jahre aus dem Programm von Toyota ausgegliedert wurde. Die Premiumfahrzeuge sind seit Mitte der 1990er Jahre auch in Europa zu haben und bieten mittlerweile oftmals Hybrid- oder Elektroantriebe. Lexus ist ein japanischer Autobauer, der weltweit in Größenordnungen von mehr als 700.000 Fahrzeugen verkauft – und das Jahr für Jahr.

Aktuelle Lexus Neuwagen 

Aktuelle Lexus Neuwagen sind allesamt durch den so genannten Diabolo Kühlergrill gekennzeichnet. Dieses gestalterische Markenzeichen wurde 2012 eingeführt und ist ein Alleinstellungsmerkmal jedes einzelnen Modells. Wenngleich es sich um einen reinen Premiumhersteller handelt, ist das Sortiment mittlerweile breit gefächert. Das liegt unter anderem daran, dass Lexus Neuwagen bereits in der Kompaktklasse ansetzen und zudem nicht nur Limousinen, sondern auch sportliche Coupés, SUV und Crossovermodelle zu haben sind. 

Als eine Art Einstieg in die Welt der Lexus Neuwagen kann der Lexus UX gelten, der parallel auch als UX 300e und somit mit einem elektrischen Antrieb erhältlich ist. Der UX misst knappe 4,50 Meter und ist somit ein SUV der Kompaktklasse. Angeboten wird das Modell seit 2018 und die Einordnung erfolgt noch unterhalb des neuen NX. In der elektrischen Variante ist der UX sogar erst seit 2021 erhältlich und parallel hierzu erhielten die Varianten mit Verbrennungsmotoren ein gründliches Facelift. 

Der Lexus NX erschien erstmals 2014 auf dem Markt und ist innerhalb Europas der bestverkaufte Lexus Neuwagen. 2021 erfolgte der erste Generationswechsel und die neue Ausführung ist fortan 4,66 Meter lang. Wer möchte, spricht auch hier noch von der Kompakt- oder der Mittelklasse. Fakt ist, dass das Modell sowohl hinsichtlich der Hybridmotorisierung als auch in puncto Aerodynamik umfangreich optimiert wurde und als echtes Aushängeschild fungiert. 

Wer ein Lexus SUV wünscht, aber noch mehr Platz benötigt, liegt mit dem Lexus RX und dem RXL goldrichtig. Dieses Fahrzeug ist schon seit 1997 zu haben und fuhr 2015 in seine vierte Generation. Wie der Name bereits sagt, ist die Variante als RXL ein gutes Stück länger und spielt mit exakten fünf Meter bereits in der Oberklasse. Ein Verkaufsargument sind natürlich die bis zu sieben Sitze, sodass es sich bei diesem Lexus Neuwagen um eine echte Familienkutsche handelt. 

Natürlich kann der Hersteller auch anders und ist nicht auf die Modelle mit dem „X“ im Namen festgelegt. Mit dem ES und dem LS werden „Sedans“ und damit Limousinen vorgestelllt. Beide Fahrzeuge sind Hybride und der ES ist eines der ersten Modelle, mit denen die Marke seinerzeit debütierte. Seit 1989 rollt das edle Gefährt vom Band und 2018 wurde bereits die siebte Modellreihe eingeläutet, die 2021 eine gründliche Modellpflege erhielt. Mit 4,98 Meter Länge befindet man sich mit allen vier Rädern in der Oberklasse, was auch für den LS gilt. Dieses Fahrzeug ist mit 5,24 Meter ein wahrer Gigant und eine der längsten Limousinen auf dem deutschen Markt. Bemerkenswert sind Extras wie der komplette Liegesitz im hinteren Bereich oder auch die Verarbeitung mit handgefertigten Stoffen. Des Weiteren bietet das Modell eine Luftfederung und wird zum Einsteigen angehoben. 

Abgerundet wird die umfangreiche Palette an Lexus Neuwagen durch den RCF, den LC und den LC als Cabriolet. Wie das „C“ bereits nahelegt, befindet man sich hier im Coupébereich und damit in der Abteilung „Highspeed“. Vor allem der RCF verspricht eine Menge Fahrspaß und wird dank eines 464 PS starken Motors auf bis zu 270 km/h gebracht.

Diese Lexus Gebrauchtwagen lohnen sich 

Lexus Gebrauchtwagen kombinieren die Solidität und Langlebigkeit des Mutterkonzerns Toyota mit exzellenter Verarbeitung und einer Prise Luxus. Auf dem deutschen Markt handelt  es sich um Exoten, während die Modell in den USA echte Topseller sind. Vor allem der Lexus IS heimst in Vergleichen immer wieder Bestnoten ein und ist auch noch nach Jahren ein zuverlässiger Begleiter. Schwachstellen werden kaum gefunden, wenn davon abgesehen wird, dass nicht allzu viele Lexus-Fachwerkstätten in Deutschland existieren. 

Ähnlich gute Noten erhält auch der RX als Lexus Gebrauchtwagen mit Hybridantrieb. Vor allem das Fehlen von Anlasser, Kupplung und Kardanwellen macht Freude und schließt schon einmal einige mögliche Fehlerquellen aus. Zu empfehlen ist bei diesem Modell jedoch das regelmäßige Fahren und das Vermeiden allzu langer Standzeiten. 

Zuletzt ist sogar der Lexus ES als Gebrauchter zu empfehlen, sofern man für das mehr als fünf Meter lange Modell eine gute Parklücke ergattert. Das Edelmodell ist sowohl optisch als auch technisch vom Feinsten und auch noch nach Jahren eine gute Wahl.

Lexus Gebrauchtwagen

ab 0 €
bis 100.000 €

Was macht Lexus so besonders? 

Wer sich aktuell für einen Lexus entscheidet, erfreut sich am ausgefeilten SafeSystem+. Das System ist im Bereich der aktiven Sicherheit kaum zu toppen und sorgt dafür, dass kaum noch Unfälle passieren können. Konkret bedeutet dies das perfekte Zusammenspiel diverser Assistenten wie einem Spurhalteassistenten und einem Spurverlassenswarner oder auch einem Assistent zur Spurführung. Des Weiteren warten alle Modelle mit einem adaptiven Geschwindigkeitsregler sowie einer Verkehrszeichenerkennung auf und verfügen natürlich auch über eine Fußgängererkennung mit automatische Notbremsung. Fahrzeuge im Toten Winkel werden automatisch erkannt und auch ein Querverkehrsassistent ist vorhanden.

Die Geschichte von Lexus 

Lexus ist eine relativ junge Marke in der Autowelt. Erst 1988 wurde die Luxussparte aus dem Programm von Toyota ausgegliedert, ist aber nach wie vor eng mit dem Mutterkonzern verbunden. Als Gründer und Erfinder galt Eiki Toyoda, der zuvor auch das Kaizen-System ins Leben gerufen hatte. Gebaut werden die meisten Lexus Neuwagen bis heute direkt in Japan, genauer gesagt in Tahara oder Kokura. 

Den Anfang machten die bis heute zu habenden Modelle ES und LS, also die Limousinen und seit eh und je ist der Marktanteil besonders in Nordamerika hoch. Dort geht es augenscheinlich weniger um das Image einer Marke als darum, was diese bietet und in diesem Bereich sind die Fahrzeuge schlichtweg top. Selbiges gilt auch für China, Russland und den Nahen Osten und lediglich in Deutschland tut sich Lexus bis dato schwer.

Ungewöhnliches bei Lexus 

Ausgerechnet in Japan war Lexus lange nicht als Marke vertreten. Toyota bot seine Luxusmodelle zunächst einmal nur in Nordamerika und Europa an und nahm damit auf das Image des Mutterkonzerns als Hersteller kleiner oder kompakter Autos Bezug. In Japan war dies offenbar nicht nötig und so dauerte es bis 2005 bis die Marke auch im Mutterland Einzug hielt. Zuvor handelte es sich bei den Lexusmodellen schlichtweg um Toyota und der IS war beispielsweise der Toyota Altezza, der LS war der Toyota Celsior und der RX hieß Toyota Harrier, um nur einige Beispiele zu geben.

Fazit 

Lexus Neuwagen und Lexus Gebrauchtwagen sind gleichermaßen durch erstklassige Qualität gekennzeichnet. Die japanische Luxusmarke fliegt in Deutschland regelrecht unter dem sprichwörtlichen „Radar“ und ermöglicht einige Schnäppchen. Charakteristisch ist das enorm hohe Ausstattungsniveau in Kombination  mit der vielfach bewährten Technik der Volumenmarke Toyota.

Nichts mehr verpassen!

Sei einer der ersten und profitiere von unseren exklusiven Gebrauchtwagen Angeboten.

Informationen dazu, wie autohaus24 mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit kostenfrei abmelden.