Autohaus24 logo
0

Mazda Neuwagen und Gebrauchtwagen

Jetzt Angebote finden

Mazda NeuwagenMazda Gebrauchtwagen

Mazda 

Mazda Neuwagen und natürlich auch Mazda Gebrauchtwagen sind stets etwas Besonderes. Seit vielen Jahrzehnten verweigert sich der japanische Hersteller konsequent dem Mainstream und beschreitet in vielerlei Hinsicht andere Wege. Konkret zeigt sich das unter anderem im so genannten „Rightsizing“ bei den Akkus mancher Elektrofahrzeuge und der Vermeidung eines „höher, schneller, weiter“. Des Weiteren haben die Japaner mit dem Mazda MX-5 eine echte Ikone in ihrem Programm und mit diesem Modell am Ende der 1980er Jahre den Roadster wiedererfunden.

Aktuelle Mazda Neuwagen 

Aktuelle Mazda Neuwagen decken die gesamte Bandbreite des motorisierten Spektrums ab. Nicht nur, dass alle Segment vom Kleinwagen bis in die Mittelklasse mitsamt vieler SUV und Crossover abgedeckt werden – Mazda gilt auch als einer der innovativsten Produzenten alternative Antriebsformen. Am unteren Rand der Palette fährt der Mazda2 und damit ein Kleinwagen, wie er im Buche steht. Seit 2003 ist dieses Modell schon auf dem Markt und gilt als direkter Nachfolger des 121. Kennzeichnend ist hier –wie auch bei den anderen Modellen – das Kodo-Design und damit eine regelrechte beseelte Gestaltung. Dem Hersteller gelingt zudem ein Leergewicht von teilweise weniger als einer Tonne und ein Wendekreis unterhalb von zehn Meter. 

Oberhalb des Mazda2 ist der Mazda3 der nächstgrößere Mazda Neuwagen. Die Traditionslinie lässt sich bis auf den 323 der 1970er Jahre zurückverfolgen und die Kompaktklasse wird mit diesem Auto besonders sportlich interpretiert. Charakteristisch für die amtierende vierte Generation des Mazda3 sind die vielen Motoren und die Verfügbarkeit als Hybrid. Abgerundet wird die Liste der Limousinen mit dem geräumigen Mazda6. Mit dem Mittelklassemodell wurde seinerzeit der bis heute berühmte Slogan „Zoom-Zoom“ ins Leben gerufen. Bis heute handelt es sich um eines der Volumenmodelle und einen echten Topseller. 

Sein aktuelles Profil zieht Mazda allerdings noch mehr aus den SUV und Crossover-Modellen als aus den Limousinen. Vor allem in den letzten Jahren wurde in diesem Segment enorm vorgeprescht. Ein Beispiel ist der Mazda CX-30, der als Pendant des Mazda3 gilt. Auch die Plattform entspricht der des Kompaktmodells. Bereits bei der Premiere im Jahr 2019 ergatterte der Mazda CX-30 ein begehrtes „Goldenes Lenkrad“ und findet im MX-30 sein Pendant als Elektroauto. Das dynamische Duo ist typisch für die kompromisslose Herangehensweise seines Herstellers. Einerseits handelt es sich um einen Mazda Neuwagen mit jeder Menge ausgefeilten Features und zeitgemäßer Technologie, anderseits wird unter anderem auf ein Touchdisplay verzichtet und mit einem Drehschalter mit Druckmöglichkeit gesetzt. Der Mazda MX-30 arbeitet mit einem Elektromotor und soll in Zukunft auch noch einen Drehkolben- bzw. Wankelmotor als Range Extender erhalten. Auch in diesem Punkt würde Mazda einen Alleingang wagen, denn die Technologie wird anderenorts kaum mehr genutzt. 

Auch im Bereich der SUV zu nennen, ist der Mazda CX-5. Das SUV passt perfekt zwischen das kompakte und das Midsize-Segment und misst in der Länge 4,55 Meter. Zu haben ist dieser Mazda Neuwagen in der zweiten Generation, die seit 2017 auf dem Markt ist. Zu den besonderen Features zählt auch das Matrix-LED-Licht, was den herausragenden Komfort unterstreicht. 

Abgerundet wird die Liste der Mazda Neuwagen durch den MX-5 und damit den meistverkauften Roadster aller Zeiten. Ende der 1980er Jahre erschien das Modell auf dem Markt und läutete eine regelrechte Ära ein. Mittlerweile bieten eine Fülle anderer Autobauer ebenfalls wieder Roadster an doch Mazda fungiert hier sowohl als Trendsetter als auch als Topseller.

Diese Mazda Gebrauchtwagen lohnen sich 

Mazda Gebrauchtwagen sind sowohl im Hinblick auf „amtierende“ Modelle als auch die Fahrzeuge früherer Zeiten zu empfehlen. Wirft man einen Blick auf die vielen Expertenberichte und Tests, so werden insbesondere die Bremsen als landlebig und von herausragender Qualität hervorgehoben. Selbiges gilt bei Mazda Gebrauchtwagen auch für die Beleuchtung – hier machen die Japaner im direkten Vergleich eine herausragende Figur. Wohlgemerkt: auch sonst ist an den meisten Modellen nichts auszusetzen und vor allem das SUV CX-3 ist rundum top, was auch für die größere Variante CX-5 gilt. Der CX-3 ist nur noch als Mazda Gebrauchtwagen erhältlich, der CX-5 ist auch noch neu und als Jahreswagen im Sortiment. 

Der Mazda2 wird als Kleinwagen mitunter sogar als „Mängelzwerg“ bezeichnet und ausdrücklich für seine Langlebigkeit gelobt. Ebenso herausragend ist der Mazda3, was sogar für ältere Mazda Gebrauchtwagen mit Baujahren zwischen 2003 und 2009 gilt. Wem der Sinn nach einem Familienauto steht, der steigt in einen Mazda5 – dieses Modell wird allerdings schon seit einigen Jahren nicht mehr neu gebaut.

Mazda Gebrauchtwagen Angebote

Mazda
ab 0 €
bis 100.000 €

Was macht Mazda so besonders? 

Es gibt einige Gründe, aus denen Mazda besonders ist. Ein regelrechtes Alleinstellungsmerkmal stellt die Verwendung des Wankelmotors dar. Vor rund zehn Jahren fuhr der RX-8 mit entsprechender Technik, ab 2022 ist der MX-30 als Elektroauto mit einem Range Extender versehen. Der Wankelmotor bietet eine Reihe von Vorteilen, darunter die Möglichkeit zur kompakten Bauweise und zum Lauf fast ohne Vibrationen. Dieses kompakte Prinzip spiegelt sich bei Mazda auch darin wider, dass die Japaner die Akkus für Ihre E-Autos bewusst klein halten und eher auf geringen Verbrauch als auf enorme Reichweiten setzen.

Die Geschichte von Mazda 

Die Geschichte von Mazda beginnt im Jahr 1920 und zwar mit Kork. In der damaligen Zeit sind Mazda Neuwagen noch fern und es ging vor allem um die Veredelung des natürlichen Materials. Ende der Dekade kamen noch Maschinenteile hinzu, später folgten Motorräder. Die ersten kleinen Lastwagen rollten ebenfalls noch vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs vom Band und ab 1950 wurde dieser Faden wieder aufgenommen. 

Der erste klassische Mazda Neuwagen kam dann 1960 auf den Markt. Die Rede ist vom R360, einem sportlichen kleinen Coupé. Bald kooperierte Mazda mit dem deutschen Autobauer NSU und entwickelte gemeinsam mit diesem den Wankelmotor weiter. Nachdem zwischenzeitlich auch Ford eingestiegen war, folgte 1989 der Mazda MX-5 als bis heute bahnbrechender Roadster. 

Das Debüt in Europa datiert auf das Jahr 1967 und in den ersten Jahren waren die Mazda Neuwagen ausschließlich in Norwegen zu haben. Die Mazda Motors Deutschland GmbH existiert seit 1972 und seit 1990 befindet sich im hessischen Oberursel in europäisches Forschungs- und Entwicklungszentrum. In die 1990er Jahre fiel auch der bislang größte Triumph im Motorsport und der Sieg beim prestigeträchtigen 24 Stunden- Rennen von Le Mans.

Mazda Mazda6

Ungewöhnliches bei Mazda 

Mazda ist in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich und unterstreicht dies vor allem mit seiner ausgeklügelten Technik. Unter dem Namen „Skyactiv“ werden Motoren mit einer besonderen Verdichtung von 14 zu 1 angeboten. Die Steigerung der Effizienz beträgt bis zu 30 Prozent, was im Bereich der klassischen Verbrennungsmotoren seinesgleichen sucht.

Fazit 

Ob Kia Neuwagen oder Kia Gebrauchtwagen – die Qualität dieser Marke ist kaum zu toppen. Der Hersteller unterstreicht dies durch seine selbstbewusst lange Garantie und auch in Tests werden immer wieder die Stärken der Koreaner betont. Diese zeigen sich zudem in der Gestaltung der einzelnen Fahrzeuge und in deren Vielfalt.

Nichts mehr verpassen!

Sei einer der ersten und profitiere von unseren exklusiven Gebrauchtwagen Angeboten.

Informationen dazu, wie autohaus24 mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit kostenfrei abmelden.