Autohaus24 logo
0

Dacia Neuwagen und Gebrauchtwagen

Jetzt Angebote finden

Dacia NeuwagenDacia Gebrauchtwagen

Dacia 

Kaum einem anderen Hersteller in der Autowelt ist ein so starker Imagewechsel gelungen wie Dacia. In früheren Jahren galten Dacia Neuwagen einzig und allein als Preisbrecher. Die rumänische Renault-Tochter warb und wirbt zum Teil dafür, jeweils das preisgünstigste Modell innerhalb seines Segments anzubieten. Ein Blick auf Dacia Gebrauchtwagen offenbart jedoch auch die hohe Qualität und Langlebigkeit der Modelle. Wenn es um das Preis-Leistungs-Verhältnis geht, ist Dacia schlichtweg „top“. Der Werbeslogan „Das Statussymbol für alle, die kein Statussymbol brauchen“ trifft dabei voll und ganz ins Schwarze und unterstreicht das Understatement des Autobauers.

Aktuelle Dacia Neuwagen 

Dacia Neuwagen sind vielfältiger denn je. In früheren Jahren wurde der Markt vor allem mit dem SUV Duster aufgerollt und bis heute handelt es sich um eines der Zugpferde der Rumänen. Der Duster ist seit 2010 auf dem Markt und wurde 2018 in die zweite Generation überführt. Mit 4,34 Meter Länge passt das Fahrzeug perfekt in die Kompaktklasse und ist ideal für die Innenstadt geeignet. Auf Wunsch ist der günstige Dacia Neuwagen auch mit Allradantrieb zu haben und trägt wahlweise Benzin- oder Dieselmotoren unter dem Blechkleid. 

Wer gleichzeitig ein SUV und ein Elektroauto fahren möchte, ist mit dem Dacia Spring perfekt beraten. Seit 2021 ist dieser Dacia Neuwagen auf dem Markt und bricht munter mit vielen Konventionen. Hierzu gehören auch die minimalen Ausmaße mit nur 3,73 Meter Länge, was in die Klasse der Mini-SUV passt. Auch die Motorisierung ist bewusst sparsam, sodass 45 PS ausreichen, um das weniger als eine Tonne wiegende Fahrzeug zu bewegen. Nach WLTP liegt die Reichweite bei immerhin 305 Kilometer und auch das Schnellladen ist möglich. Downsizing der Extraklasse. 

Auch klein ist der Dacia Sandero. Dieser Neuwagen wird analog zum Sandero Stepway in der Kleinwagenklasse präsentiert. Der Stepway ist dabei eine Art SUV, der klassische Sandero ein kleiner Cityflitzer der seit 2021 in der dritten Generation angeboten wird. 4,09 Meter schlagen als Länge zu Buche und ermöglichen somit das perfekte Einparken aber auch die Mitnahme von bis zu fünf Personen. Die zusätzliche Bezeichnung „Stepway“ nimmt auf ein Plus an Bodenfreiheit Bezug, weshalb der Sandero sowohl in 1,50 Meter Höhe als auch mit neun Zentimeter mehr erhältlich ist. 

Natürlich sind Dacia Neuwagen keineswegs nur klein. Abzulesen ist dies anhand des Neuzugangs des Jahres 2022, des Dacia Jogger. Der Kompaktvan bietet Platz für sieben Personen und misst dennoch nur 4,55 Meter. Technisch zeigen sich Parallelen zum Dauerbrenner Renault Clio und doch geht der Jogger mutig darüber hinaus. Ab 2023 ist auch eine Ausführung als Hybrid im Programm und stellt die Topmotorisierung dar. 

Zu guter Letzt ist der Dacia Lodgy Stepway der Inbegriff eines kompakten Vans und wurde zuletzt in der Leserinnen- und Leserwahl einer großen Automobilzeitschrift zum Preis-Leistungs-Sieger auserkoren. Auch hier handelt es sich um einen echten Familienfreund und auch hier passen problemlos sieben Personen in den Innenraum.

Diese Dacia Gebrauchtwagen lohnen sich 

Dacia Gebrauchtwagen sind echte Schnäppchen. Da bereits der Neuwagenpreis so günstig ist, lässt sich in der gebrauchten Version noch mehr sparen. Im Gegenzug sind hier und da auch mehr Reparaturen einzuplanen. Je neuer ein Dacia Gebrauchtwagen allerdings ist, desto besser ist meist die Qualität. Die Zeiten, in denen ältere Renault-Technologie verbaut wurde, sind lange vorbei und deshalb ergeben sich vor allem für junge Dacia Gebrauchtwagen oder auch Jahreswagen enorme Potenziale. Wichtig ist stets ein Blick auf den Zustand des Fahrzeugs, denn Statistiken offenbaren, dass Dacia-Fahrerinnen und Fahrer hier und da auch auf Wartung und Inspektion verzichten, da es sich um ein so günstiges Neufahrzeug gehandelt hat.

Dacia Gebrauchtwagen Angebote finden

Dacia
ab 0 €
bis 100.000 €

Was macht Dacia so besonders? 

Zu den Besonderheiten der Marke Dacia zählt sicherlich deren Vielseitigkeit. Einerseits definieren sich die Rumänen stark über den Preis, andererseits sind die Modelle durchaus zu Höchstleistungen in der Lage. Erkennbar wird dies angesichts des Abschneidens eines Dacia Duster bei verschiedenen Spezialrennen. Kein Geringerer als der ehemalige Formel 1- Weltmeister Alain Prost steuerte einen Dacia mehrmals zum Titel bei den Eisrennen der Trophée Andros. Beim Wüstenrennen Rallye Aïcha des Gazelles gewann ein Duster und beim Pikes Peak International Hill Climb sprang ein vielbeachteter dritter Platz heraus. Bedenkt man, dass Dacia nicht ausdrücklich als Motorsportmarke auftritt, sind diese Ergebnisse wahrlich respektabel.

Die Geschichte von Dacia 

Die Geschichte von Dacia beginnt als rumänisches Staatsunternehmen. Genau genommen trug das Unternehmen den Namen Uzina de Autoturisme Pitești (PKW-Werk Pitești) bzw. UAP und verwendete Dacia als Markenname. Bezug genommen wird natürlich auf die Provinz Dakien in der römischen Antike, die dem heutigen Rumänien gleicht. 

Seit 1966 existiert UAP bzw. Dacia, doch das Werk in Pitești wurde bereits 1952 gebaut und produzierte auch schon früher Autos bzw. verdingte sich als Zulieferer für einen LKW-Bauer. Kurz nach der Neufirmierung stieg auch Renault mit ein und sorgte für eine gründliche Modernisierung der Produktionsanlagen. Die Folge: Dacia wurde zum Lizenzfertiger, sowohl der Renault 8 als auch des Renault 12, der als Dacia 1300 präsentiert wurde. Fast zwei Millionen Modelle wurden vom 1300 gebaut, sodass es sich bis heute um einen Klassiker handelt. 

Trotz Beendigung des Lizenzvertrags mit Renault im Jahr 1978 baute Dacia weiter seine Fahrzeuge auf Renaultbasis, nach dem Ende des so genannten „Kalten Kriegs“ und der Öffnung des Landes, war die Marke jedoch nicht mehr konkurrenzfähig. So kam es, dass Renault Ende der 1990er Jahre zugriff und Dacia mittlerweile ein Tochterunternehmen ist. Die Fahrzeug basieren entsprechend auf Renault-Plattformen, werden allerdings weiterhin in Rumänen sowie in Russland, Indien, dem Iran aber auch in Marokko und Kolumbien gebaut.

Dacia Sandero

Ungewöhnliches bei Dacia 

Ungewöhnlich bei Dacia sind die Preise, die meist zum Titel als günstigster Neuwagen in Deutschland führen. Dabei ist keine Seltenheit, dass ein Dacia noch weit unterhalb der 10.000 Euro- Grenze angesiedelt ist und dennoch ein hohes Maß an Ausstattung bietet. Als absoluter Preisbrecher gilt der Dacia Sandero, der sich diesen Titel jedoch hier und da mit dem Space Star von Mitsubishi teilen muss. Folgt man allerdings den gelegentlich geäußerten Plänen des Herstellers, so könnten die Preise für einen Dacia Neuwagen bald noch mehr in den Keller purzeln. Ebenfalls soll im Rahmen der Anfang 2021 verkündeten „Renaultlution“ Dacia mit weniger Plattformen auskommen und noch enger mit der russischen Marke Lada kooperieren.

Fazit 

Dacia Neuwagen und Gebrauchtwagen sind Preisbrecher im besten Sinne des Wortes. Wer viel Auto für wenig Geld möchte, liegt hier goldrichtig. Die Verarbeitung ist gut und vor allem sind die Modelle schnörkellos und zeichnen sich durch einen hohen Nutzwert aus, während auf Luxus weitgehend verzichtet wird.

Nichts mehr verpassen!

Sei einer der ersten und profitiere von unseren exklusiven Gebrauchtwagen Angeboten.

Informationen dazu, wie autohaus24 mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit kostenfrei abmelden.