Autohaus24 logo
0

Jaguar Neuwagen und Gebrauchtwagen

Jetzt Angebote finden

Jaguar NeuwagenJaguar Gebrauchtwagen

Jaguar   

Jaguar Neuwagen sind für viele Autofans ein echter Traum. Der britische Hersteller verkörpert wie kaum in zweites Unternehmen die automobile Oberklasse, baut jedoch mittlerweile auch etwas kleinere Modelle. Die Fahrzeuge zeichnen sich durch eine herausragende Verarbeitung und enorm starke Motorisierungen aus und bieten so ziemlich jedes Extra, das das Herz begehrt. Selbiges gilt auch für Jaguar Gebrauchtwagen, die zum Teil – im Falle des E-Type – sogar noch ein gutes Stück begehrter als manches neue Modell ausfallen. Legendenstatus inklusive.

Aktuelle Jaguar Neuwagen 

Aktuelle Jaguar Neuwagen können ihre Wurzeln und die DNA eines Sportwagenherstellers nicht verleugnen. Der Jaguar F-Type ist sogar ein waschechter Sportler und natürlich ein reiner Zweisitzer. Wer sich für dieses Modell entscheidet, sinkt tief in die Sportsitze ein und hält nahezu unmittelbaren Kontakt mit der Straße. Der offizielle Nachfolger des E-Type, der längst nur noch als Jaguar Gebrauchtwagen bzw. Oldtimer zu haben ist, präsentiert sich ähnlich kompromisslos. Seit 2013 wird das 4,47 Meter lange Modell angeboten und ist gleichermaßen als Coupé mit großem Panorama-Glasdach sowie als luftiges Cabriolet im Programm. Das Armaturenbrett ist ganz klassisch durch Rundinstrumente in Kombination mit digitaler Technik gekennzeichnet und die Motorisierung liegt bei 575 PS. 

Ebenfalls sportlich aber mit einer gehörigen Portion britischer Gediegenheit kommen der Jaguar XE und XF daher. Folgt man dem Hersteller, so bietet dieser Jaguar „Begeisterung serienmäßig“ und in der Tat wird bereits in der Mittelklasse mit der Technik der Oberklasse gearbeitet. Der XE ist seit 2015 auf dem Markt und folgte dem X-Type. Zu den Besonderheiten zählt unter anderem die Leichtbauweise unter Verwendung von jeder Menge Aluminium sowie das Fahren mit Hinterrad- oder Allradantrieb. In Sachen Komfort werden beim Jaguar XE keinerlei Kompromisse eingegangen, was auch Highlights wie ein Head-Up-Display mit Lasertechnik einschließt. Der Jaguar XE ist auch Rekordhalter auf der Nordschleife des Nürburgrings unter den viertürigen Limousinen. 

Und der XF? Entsprechend der Namensgebung befindet sich Jaguar hier bereits eine Liga über dem XE und somit in der oberen Mittelklasse bzw. Oberklasse. Deutlich wird dies angesichts der Länge von 4,95 Meter und den starken Vierzylinder-Motoren, die charakteristisch für Jaguar Neuwagen sind. Wer eher ein V6-Aggregate wünscht, muss sich hingegen bei den Jaguar Gebrauchtwagen umschauen, die auch als Acht- und sogar Zwölfzylinder zu haben sind. 

Besonderes Augenmerk legen die Briten auf ihre SUV. Interessant ist dabei, dass es sich um eine junge Tradition handelt und die Modelle allesamt Parallelen zu den Land Rover bzw. Ranger Rover aufweisen. Beide britische Marken befinden sich unter einem Dach und teilen sich entsprechend die Plattformen. Der Jaguar F-Pace machte im Jahr 2016 den Anfang und ist das erste SUV mit Raubkatzenlogo. Das Fullsize-Modell war bereits „World Car of the year“  und hat zudem einen Award als „World Design Car of the year“ gewonnen. Im selben Jahr erschien dann auch der E-Pace als zweiter Jaguar Neuwagen in SUV-Form. 4,40 Meter machen dieses Fahrzeug zu einem typischen Kompakten. 

Zu guter letzt lässt Jaguar seit 2018 auch in ein rein elektrisches Fahrzeug einsteigen. Die Rede ist vom I-Pace und damit ebenfalls einem SUV mit großen 90,2 kWh Akkus und einer WLTP-Reichweite von bis zu 470 Kilometer. Auch hier lässt sich mit Fug und Recht von einem Traumwagen sprechen.

Diese Jaguar Gebrauchtwagen lohnen sich 

Spannend an der Marke Jaguar ist die Tatsache, dass Jaguar Gebrauchtwagen nur wenig an Qualität verlieren. Manche Baureihen sind sogar gesuchte Oldtimer und hinsichtlich der Langlebigkeit sind die Fahrzeuge über jeden Zweifel erhaben. Der große Pluspunkt besteht darin, dass ein Jaguar Gebrauchtwagen deutlich erschwinglicher als ein neues Modell ausfällt. Im Falle des XJ scheiden sich sogar die Geister und manche Jaguar-Fans sehen die Modelle, die bis 2010 auf dem Markt erschienen als die schöneren Varianten an. 

Zu beachten ist bei jedem Jaguar Gebrauchtwagen das Vorhandensein von Wartungsarbeiten. Wurde allerdings regelmäßig auf die Verschleißteile geachtet, so steht dem Fahrvergnügen nichts im Wege. Das gilt natürlich auch für die Youngtimer und Oldtimer und die Fahrzeuge, die über viele Jahre unter der Markenbezeichnung Daimler vom Band liefen.

Jaguar Gebrauchtwagen Angebote finden

Jaguar
ab 0 €
bis 100.000 €

Was macht Jaguar besonders? 

Dass Jaguar eine besondere Marke ist, ist hinlänglich bekannt. In früheren Jahren wurden die Fahrzeuge auch noch mit einer typischen Kühlerfigur ausgeliefert. Das zum Sprung bereite Jaguar trug den Beinamen „Leaper“ wurde allerdings bereits 1959 in Deutschland verboten. Der Grund liegt in der hohen Verletzungsgefahr für Fußgänger. Jaguar hat daraufhin reagiert und eine wegklappbare Figur entwickelt, die auch eine Zulassung erhält. Wer einen Jaguar Gebrauchtwagen kauft, hat manchmal das Glück, dass eine Kühlerfigur vorhanden ist und auch in den Papieren steht. Experten und Fans raten allerdings dazu, die kultige Kühlerfigur vor jeder Fahrt durch die Waschanlage abzumontieren.

Die Geschichte von Jaguar 

Die Geschichte von Jaguar beginnt nicht mit Autos, sondern mit Seitenwagen für Motorräder. Was heute Jaguar Cars heißt und sich im Besitz der indischen Tata Gruppe befindet, wurde im Jahr 1922 als Swallow Sidecars gegründet. Des Weiteren baute das Unternehmen Karosserien und mit dem SS1 schließlich in den 1930er Jahren das erste eigene Auto. Der Name SS bzw. Swallow Sidecars wurde nach 1945 in Jaguar umgewandelt und schon 1948 landete der Hersteller mit dem XK 120 einen Achtungserfolg. Der Sportwagen gilt heute als Ikone, ebenso wie der Mark V und viele weitere Modelle aus den 1950er Jahren. Bis heute eine Legende ist jedoch der Jaguar E-Type aus dem Jahr 1961, der vielerorts als schönstes Auto aller Zeiten gilt. 

In den 1970er Jahren setzte die Marke verstärkt auch aus Zwölfzylinder und fuhr bei vielen Tourenwagenrennen mit. Sowohl in Le Mans als auch in Daytona gelangen immer wieder Siege bei den prestigträchtigen 24 Stunden- Rennen. 

Jaguar war in den 1980er Jahren eine Marke unter dem Dach von British Leyland, erhielt sich jedoch ein hohes Maß an Eigenständigkeit. Ende der Dekade folgte die Übernahme durch Ford, ging mit Aston Martin und Lincoln in der Premier Automotive Group (PAG) auf und wurde 2007 gemeinsam mit Land Rover an Tata verkauft. Seitdem setzt die Marke auf Aluminiumkarosserien und eine aufgefrischte Formgebung und zeigt sich erfolgreicher als je zuvor.

Jaguar E-Pace auf autohaus24

Ungewöhnliches bei Jaguar 

Jaguar ist eine Marke, die sich immer wieder neu erfinden konnte. Besonders die Designs, die in der Ära von Ian Callum entstanden, gelten als wegweisend. Die Rede ist von der Zeit zwischen 1999 und 2019, die viele Jaguar Gebrauchtwagen hervorbringt. Callum beendete das bis dato vorherrschende Retro-Design und setzte eine neue Dynamik dagegen. Die Fahrzeuge kamen unter anderem in Filmen wie dem James Bond- Streifen „Spectre“ zum Einsatz und wurden mit jeder Menge Preisen bedacht.

Fazit 

Ob Jaguar Neuwagen oder gebrauchte Fahrzeuge – die britische Marke ist einfach etwas Besonderes. Die Fahrzeuge werden bis ins kleinste Detail perfekt verarbeitet und präsentieren sich zudem ungemein sportlich. Vor allem Modelle seit den 2000er Jahren mit ihrer Leichtbauweise überzeugen, während ältere Fahrzeug dank ihres deutlichen Retro-Appeals ebenfalls ihre Fans haben.

Nichts mehr verpassen!

Sei einer der ersten und profitiere von unseren exklusiven Gebrauchtwagen Angeboten.

Informationen dazu, wie autohaus24 mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit kostenfrei abmelden.