Autohaus24 logo
0

Peugeot Neuwagen und Gebrauchtwagen

Jetzt Angebote finden

Peugeot NeuwagenPeugeot Gebrauchtwagen

Peugeot 

Peugeot ist in der Liste der weltweiten Automobilproduzenten ein echtes Schwergewicht. Die Marke mit dem Löwen existiert bereits seit 1810 und hat die Automobilgeschichte in weiten Teilen mitgeprägt. Kennzeichnend für Peugeot sind die hohen Volumina der Fahrzeuge und das formschöne Design. Zudem handelte es sich seit Mitte der 1970er Jahre um die Groupe PSA und damit ein Unternehmen, zu dem auch Citroen, DS und Opel gehörten. Seit Anfang 2021 ist Peugeot gemeinsam mit FiatChrysler Teil von Stellantis und damit in den Top Five der weltgrößte Autobauer.

Aktuelle Peugeot Neuwagen 

Die Auswahl an aktuellen Peugeot Neuwagen könnte nicht größer sein. Der Hersteller arbeitet in der Namensgebung mit einem seit vielen Jahrzehnten bewährten Nummernsystem mit drei- oder vierstelligen Zahlen und einer oder zwei Nullen in der Mitte. Die erste Ziffer zeigt – wenn man so will – die Größe des Modells an, wobei der Peugeot 107 oder auch Peugeot 108 als Kleinstwagen nur noch gebraucht zu haben sind. Los geht es bei den Peugeot Neuwagen mit dem kleinen Klassiker Peugeot 208, der seit 2019 in der aktuellen Generation unterwegs ist. Preise wie ein „red dot design award“ und der Titel als „Auto des Jahres 2020“ unterstreichen die herausragende Qualität. Zudem handelt es sich um einen Dauerbrenner, der sich  in direkter Nachfolge bis zum Peugeot 205 und damit in die frühen 1980er Jahren zurückverfolgen lässt. Zu haben ist der Peugeot 208 auch als Elektroauto und zudem handelt es sich um das erste Fahrzeug mit digitalem Kombiinstrument und 3D-Anzeige. 

Entsprechend der Namensgebung, fungiert der Peugeot 2008 als Mini-SUV und darüber rangieren mit dem 308 und dem 3008 zwei Peugeot Neuwagen in der Kompaktklasse. Auch hier reicht die Ahnenreiche bis weit ins 20. Jahrhundert zurück, wobei der aktuelle 308 erst 2021 neu vorgestellt wurde. Erhältlich ist dieses Modell – wie viele andere auch – sowohl als Limousine als auch als Kombi. Bei Peugeot heißen die Kombivarianten durchweg „Station Wagon“ und sind mit einem „SW“ gekennzeichnet. 

Oberhalb der Kompaktklasse rangiert der Peugeot 5008 als SUV. Interessant an dem Modell ist dessen Imagewechsel. Zunächst wurde der 5008 noch als Van gebaut und erst seit dem Generationswechsel des Jahres 2017 handelt es sich um ein SUV. Der Fokus liegt allerdings weiterhin auf einem großzügigen Platzangebot. Gefahren wird mit Frontantrieb sowie wahlweise Diesel- oder Benzinmotoren. 

Apropos Platz. Abgerundet wird die breite Palette an Peugeot Neuwagen durch die Modelle Rifter und Traveller, die beide regelrechte „Raum-Schiffe“ sind. Die Rede ist von einem Hochdachkombi, das auch als Nutzfahrzeug geeignet ist, sowie einem komfortablen Van bzw. Kleinbus.

Diese Peugeot Gebrauchtwagen lohnen sich 

Natürlich lohnen sich immer auch Peugeot Gebrauchtwagen. Da die Fahrzeuge fast durchweg  millionenfach vom Band laufen, handelt es sich um bewährte und langlebige Technik. Peugeot zeigt sich hier als Traditionsunternehmen und serviert unter anderem den Peugeot 206 als das über viele Jahre meistverkaufte Importauto in Deutschland. Der 206 steht wie sein Vorgänger, der 205, für jede Menge Fahrspaß und ist vor allem nach wie vor zu einem günstigen Preis zu haben. 

Weitere spannende Peugeot Gebrauchtwagen sind der kompakte 308 sowie der Kleinstwagen alias „Ultrakompakte“ 107 und 108. Wer das perfekte Fahrzeuge für die City sucht, ist mit einem gebrauchten Peugeot gut beraten und schon vor allem den Geldbeutel. Eher als Oldtimer fungieren Peugeot Gebrauchtwagen wie der 404 oder auch der 504, wobei es sich bei diesen Schönheiten aus den 1960er und 70er Jahren natürlich eher um Liebhaberstücke handelt.

Peugeot Angebote finden

Peugeot
ab 0 €
bis 100.000 €

Was macht Peugeot so besonders? 

Wer von Peugeot spricht, meint nicht unweigerlich Autos. Eine Besonderheiten des Herstellers besteht darin, dass zudem auch Gewürzmühlen und Pfeffermühlen hergestellt werden. Auch auf diesem Feld sind die Franzosen einer der Weltmarktführer und produzieren immer wieder Designklassiker. Ebenfalls werden Fahrräder hergestellt, sodass es sich um einen regelrechten Multikonzern handelt. Faszinierend ist dabei, dass das Zeichen des Löwen, der bis heute das Firmenlogo ziert, schon Mitte des 19. Jahrhunderts genutzt wurde und somit eines der ältesten Logos der Welt ist.

Die Geschichte von Peugeot 

Gegründet wurde Peugeot im Jahr 1810, wobei die Familie auch schon im 18. Jahrhundert unternehmerisch tätig war. Als Ausgangspunkt gilt der Bau einer Eisengießerei im Ort Herimoncourt, unweit der Grenze zur Schweiz und das erste Auto wurde schon 1889 gebaut. Von hier aus dauerte es nicht lange bis die ersten Peugeot Neuwagen in Serie gebaut wurden. Das war 1896 und schon bald wurden mehr und mehr Peugeot gebaut, was den Franzosen schon früh einen Platz unter den volumenstärksten Unternehmen der Zunft einbrachte. Vor allem das Werk in Sochaux war für den Erfolg verantwortlich und seit 1929 sind die Fahrzeuge an der Mittelnull im Namen erkennbar. 

Die Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs etablierten Peugeot als Hersteller mit herausragendem Design. Insbesondere die Zusammenarbeit mit Pininfarina sorgte für eine entsprechende Wahrnehmung und sowohl der 403 als auch der 404 gelten bis heute als Ikonen und gefragte  Peugeot Gebrauchtwagen. 

1974 übernahm Peugeot den bis dato Konkurrenten Citroen und wuchs somit sowohl an Umsatz als auch an Bedeutung. Unterstrichen wurde die enorme Popularität bereits in dieser Zeit durch das Engagement im Rallyesport. Sowohl in den 1980er Jahren als auch zu Beginn der Nullerjahre war Peugeot in diesem Bereich die dominierende Marke und fuhr einen WM-Titel nach dem anderen ein.

Ungewöhnliches bei Peugeot 

Wer nach ungewöhnlichen Details bei  Peugeot sucht, wird schnell fündig. Insbesondere die Innovationskraft der Franzosen ist legendär. In den 1930er Jahren wurde beispielsweise zum ersten Mal ein Auto mit Klappdach, der Peugeot 401 Eclipse, vorgestellt und ebenfalls schon in den 1930er Jahren setzten die Franzosen auf Dieselmotoren. Überhaupt ist Dieseltechnik kennzeichnend für die Löwenmarke, was sowohl zur Entwicklung der HDI-Motoren ab Ende der 1990er Jahre als auch den weltweit ersten Partikelfilter im Jahr 2000 führte. 2015 und 2016 ergatterte die Marke sogar zwei Mal den begehrten Titel als „Motor des Jahres“ – in diesem Fall allerdings mit einem Benziner, was die Vielseitigkeit unterstreicht.

Fazit 

Peugeot Neuwagen und Peugeot Gebrauchtwagen sind durch ihr herausragendes Design gekennzeichnet. Der französische Hersteller gehört zu den Urgesteinen in der Autowelt und ist vor allem für seine weit entwickelte Dieseltechnik bekannt. In den letzten Jahren wurden allerdings auch verstärkt Elektromotoren präsentiert, sodass man voll und ganz für die Zukunft gerüstet ist.

Nichts mehr verpassen!

Sei einer der ersten und profitiere von unseren exklusiven Gebrauchtwagen Angeboten.

Informationen dazu, wie autohaus24 mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit kostenfrei abmelden.