Autohaus24 logo
0

Jeep Neuwagen und Gebrauchtwagen

Jetzt Angebote finden

Jeep NeuwagenJeep Gebrauchtwagen

Jeep 

Jeep ist ein Automobilhersteller, der zunächst keineswegs als einheitliche Marke auftrat. Die Fahrzeuge prägten die Zeit während des und nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und wurden vor allem von der US Army genutzt. Gekennzeichnet sind die Fahrzeuge durch ihre hohe Geländetauglichkeit und ihre robuste Verarbeitung. Angeboten werden sowohl der klassische Jeep Wrangler als auch Modelle wie der Cherokee, Gladiator sowie Compass und Renegade, die die komplette Bandbreite an SUV und Geländewagen abbilden.

Aktuelle Jeep Neuwagen 

Aktuelle Jeep Neuwagen sind überaus vielfältig. Der Einstieg erfolgt im Jeep Compass. Die Rede ist von einem kompakten SUV, das seit 2007 auf dem Markt ist. Die aktuelle Ausführung datiert auf das Jahr 2016 und zeigt eine Reihe von Parallelen zum Fiat 500X. Der Grund liegt in der Zughörigkeit der Marke Jeep zu FiatChrysler und damit zum 2021 ins Leben gerufenen Stellantis Konzern. 

Dieselbe Basis nutzt auch der Renegade, wobei dieser Jeep Neuwagen eher für das Gelände gebaut wird und nicht so „stadtfein“ wie der Compass daherkommt. Der Compass ist ein gutes Stück länger als der Renegade. Letzterer verströmt ein hohes Maß an Retroflair und ähnelt in optischer Hinsicht ein wenig dem Ur-Jeep. 

Apropos Optik: jeder Jeep Neuwagen wird mit dem unverwechselbaren Kühlergrill und sieben Schlitzen ausgeliefert. Des Weiteren verstehen sich die runden Leuchten als regelrechte Signatur, sodass vielfach von einem °|||||||° - Design gesprochen wird – wohlgemerkt: bei heutigen Neuwagen, denn in früheren Jahren existierten auch andere Designs. 

Zu den aktuellen Modellen zählt auch der Jeep Wrangler, der seit 1987 vom Band läuft. Dieses Modell kommt dem Ur-Jeep optisch am nächsten und gilt zu Recht als wahre Ikone. Formulierungen wie „Urgestein“ oder auch „Mutter aller SUV“ und viele weitere unterstreichen den Ikonenstatus dieses Modells und natürlich handelt es sich auch um einen der Topseller der Marke. Die Gestaltung ist kantig und eckig und wenn hierzulande von einem „Jeep“ die Rede ist, tauchen unweigerlich Bilder des Wrangler vor dem inneren Auge auf. 

Nicht zu vergessen ist der Jeep Cherokee, der in den 1970er Jahren auf dem Markt erschien. Die Rede ist in diesem Fall von einem echten SUV mit herausragendem Platzangebot. Als Jeep Grand Cherokee versteht sich das Modell als Luxusliner mit bis zu sieben Sitzen. Dieses Fahrzeuge ist stolze 4,91 Meter lang und bietet Annehmlichkeiten wie automatisches Einparken senkrecht oder waagerecht oder auch ein Fahrwerk mit Luftfederung. 

Abgerundet wird die Liste der Jeep Neuwagen durch den Jeep Gladiator. Angeboten wird in diesem Fall ein Pick-Up auf Basis des Jeep Wrangler und somit ein Modell, das gleichermaßen robust wie geländetauglich ist.

Diese Jeep Gebrauchtwagen lohnen sich 

Wem der Sinn nach einem Jeep Gebrauchtwagen steht, der darf sich auf enorme Langlebigkeit einstellen. Die Modelle sind im besten Sinne des Wortes „unkaputtbar“ und selbst die SUV geben sich kaum eine Blöße. Dies liegt unter anderem an den verbauten Komponenten, darunter einer Achtgang-Automatik aus dem Hause ZF, die seit 2013 integriert wird in Kombination mit starken Motoren. 

Ältere Jeep Gebrauchtwagen reichen bis in die 1940er Jahre zurück. Vor allem die Willys MB sind heute gesuchte Oldtimer und auch Kaiser Jeeps sind gefragt. Das Angebot ist oft auch für ältere Modelle wie den Commander oder den Patriot vorhanden, es lohnt sich jedoch vor allem bei den echten „Oldies“ genau auf den Zustand zu achten.

Jeep Gebrauchtwagen Angebote finden

Jeep
ab 0 €
bis 100.000 €

Was macht Jeep so besonders? 

Das Alleinstellungsmerkmal der Jeep Neuwagen und Jeep Gebrauchtwagen lässt sich in einem Wort zusammenfassen: Geländetauglichkeit. So lassen sich vor allem beim Wrangler die Frontscheiben nach unten klappen, um ein noch besseres Fahrgefühl zu erhalten. Die Werte in Sachen Geländegängigkeit sind sensationell. Zu haben sind Reifen mit Stollen, eine Höherlegung sowie eine besondere Geländeuntersetzung die selbst die Querstabilisatoren lassen sich elektrische entkoppeln. Besonders in der Variante als Wrangler Rubicon ist ein  Jeep Neuwagen im Offroadbetrieb kaum zu toppen. 25,2 Zentimeter Bodenfreiheit setzen ebenso ein Ausrufezeichen wie der vordere Böschungswinkel von 41,4° und ein hinterer Wert von 38,4°. Der Rampenwinkel steht mit 20,3° auf dem Datenblatt. Wer möchte, kann dank der Watttiefe von 76 Zentimeter sogar Flüsse durchqueren. Trockenen Fußes, versteht sich.

Die Geschichte von Jeep 

Die Geschichte von Jeep beginnt mit einer Ausschreibung der US Army für ein allradgetriebenes Fahrzeug mit einer möglichen Zuladung von mindestens 250 Kilogramm. Es meldeten sich zunächst kaum Unternehmen und so konkurrierten zu Beginn lediglich Bantam und Willy Overland untereinander. Die US Army brachte daraufhin auch Ford in Stellung und ließ die drei Unternehmen indirekt zusammenarbeiten. Das Resultat war der Willys MB als Militärfahrzeug und nach dem Ausstieg von Ford nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs der Willys M38. Parallel hierzu erschien auch schon der CJ-2A als „Civilian Jeep“ und damit erstes Zivilfahrzeug des Herstellers. 

Die Namensrechte an Jeep sicherte sich Willys im Jahr 1950 und in den folgenden Jahren wurde das Unternehmen zunächst von Kaiser-Frazer übernommen und es wurden Kaiser-Jeeps gebaut. AMC griff dann 1970 zu 1987 folgte der Wechsel zu Chrysler, 1998 die Übernahme durch Daimler-Benz. Als eigene Marke firmiert Jeep seit dem Verkauf der Chrysler Group, wobei das Unternehmen mittlerweile zu Fiat bzw. zu Stellantis gehört.

Jeep Renegade

Ungewöhnliches bei Jeep 

Eine der vielen Besonderheiten von Jeep liegt in der Namensgebung. Bis heute lässt sich nur schwerlich ergründen, wer oder was ein „Jeep“ ist, denn das Wort taucht in keinem englischen Lexikon auf. Interessant ist dabei die gängigste These, die schlichtweg von einem schnell ausgesprochenen „GP“ ausgeht, was für „General Purpose“ stünde. Das Problem liegt darin, dass ein Jeep eben nicht für die allgemeine (general) Verwendung gebaut wird, sondern zunächst ein Spezialfahrzeug war. Vielleicht geht der Name auch auf eine Figur aus dem Popeye-Comic mit Namen „Eugene the Jeep“ zurück. Zuletzt existieren auch Varianten, die Jeep als Nachnamen eines Konstrukteurs ansieht oder der Name Jeep für einen Anfänger fungiert. Die genaue Namensherkunft wurde bislang nicht abschließend geklärt und ist Teil des Mythos Jeep. 

.

Fazit 

Wer in einen  Jeep Neuwagen oder einen  Jeep Gebrauchtwagen steigt, erwirbt ein robustes und geländetaugliches Fahrzeug. Die Modelle sind nahezu immer mit Allradantrieb versehen und zeichnen sich durch ein ikonisches Design aus. Ebenfalls kennzeichnend ist die Kombination aus starken Motoren und einem herausragenden Komfort, der auch das Fahren auf Asphalt und in der City zu einem Vergnügen macht.

Nichts mehr verpassen!

Sei einer der ersten und profitiere von unseren exklusiven Gebrauchtwagen Angeboten.

Informationen dazu, wie autohaus24 mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit kostenfrei abmelden.