Alfa Romeo Neuwagen

Neuwagen Konfigurator: Alfa Romeo Neuwagen individuell konfigurieren

ab 161 €
Preise inkl. MwSt. • Vario-Finanzierung

Wählen Sie Ihr Alfa Romeo Neuwagen Modell

Preise für:
Privatkunde
inkl. MwSt.
   

Alfa Romeo - Sportlichkeit und Technologie im italienischen Stil

Die italienische Automobilmarke Alfa Romeo gehört zur Fiat-Gruppe und hat ihren Firmensitz in Turin. Sie vereint sowohl Sportlichkeit als auch stilistische Raffinesse im Design. Eine Besonderheit der Marke stellt die spezielle Form des Kühlergrills dar, der "scudetto" genannt wird, abgeleitet vom Italienischen Wort "Schildchen".


Sie haben einen alten Diesel? Sparen Sie bis zu 10.000 Euro auf Ihren Neuwagen bei autohaus24: zur Umweltprämie

Die Anfänge der Automarke Alfa Romeo

Der italienische Automobilhersteller Alfa Romeo gilt zurecht als legendär. Mit Modellen wie den Spider oder dem Brera, der Giulietta oder der Giulia hat das Tochterunternehmen von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Aufsehen erregt. Die Geschichte beginnt im Jahr 1910 und ist insbesonders durch Automobile aus dem Rennsport geprägt. Ein Vorläufer des heutigen Stammwerks von Alfa Romeo in Mailand entstand 1906. Seinerzeit war es der französische Autopionier Darracq, der erste Automobile in Italien bauen ließ. Die offizielle Gründung von Alfa Romeo datiert jedoch auf 1910 als die Società Anonima Lombarda Fabbrica Automobili (kurz: A.L.F.A.) gegründet wurde. Kurz danach - wir schreiben das Jahr 1915 - übernimmt das Rüstungsunternehmen des Neapolitaner Nicola Romeo die Firma. Der Name Alfa Romeo ist geboren. Zunächst werden von dem Unternehmen vor allem edle Automobile zu gehobenem Preis hergestellt. Unterstrichen wird der bis heute andauernde Premium-Anspruch durch Erfolge im Rennsport. So nimmt nicht wunder, dass auch die erste Weltmeisterschaft im Autorennsport 1925 an Alfa Romeo geht. Eher eine Randnotiz ist sicherlich, dass in den frühen Jahren auch der Rennfahrer Enzo Ferrari für Alfa Romeo fuhr und hieraus sein eigenes Unternehmen entwickelte.

Die Form des Kühlergrills ist ein leicht geschwungenes, auf dem Kopf stehendes Dreieck. Das Logo der Marke setzt sich zusammen aus dem Wappen des Herzogtums und der Stadt Mailand, wo die Marke im Jahr 1910 von dem Franzosen Alexandre Darracq gegründet wurde. Seit dem heißt das Stammwerk von Alfa Romeo "Società Anonima Lombarda Fabbrica Automobili", woraus sich die Abkürzung A.L.F.A. ergibt. Bereits 1950 stattete Alfa Romeo seine Motoren mit Doppelnockenwellen aus, um die Leistung und den Drehmoment zu optimieren.

Die aktuellen Modelle von Alfa Romeo

Warum nicht zuletzt der neue 4C so begehrt ist und die produzierten Fahrzeuge nicht so einfach zu bekommen sind, zeigt die Testfahrt eines AutoBild-Kollegen, die im folgenden Video zu sehen ist.

Rabatte bei autohaus24.de

Finden Sie einfach und entspannt zu Ihrem Alfa Romeo-Neuwagen. Mit autohaus24.de, Ihrem unabhängigen Neuwagen Händler im Internet. Nutzen Sie den Alfa Romeo-Konfigurator von autohaus24.de und vergleichen Sie die Preise für Alfa Romeo-Neuwagen. Hier können die attraktiven Rabatte eingesehen werden. Unsere freundlichen Telefon-Berater informieren gerne zu allen offenen Fragen und vermitteln Sie gerne an den günstigsten Händler deutschlandweit. Fragen Sie jetzt ein Angebot an - komplett unverbindlich und kostenlos. Zur Finanzierung Ihres Neuen haben Sie bei autohaus24.de verschiedene Möglichkeiten:

autohaus24.de vermittelt ausschließlich frei konfigurierbare Neuwagen sowie sofort lieferbare Neuwagen von deutschen Vertragshändlern und keine EU-Neuwagen oder Jahreswagen.

Die Ära der Legenden

Ihren Siegeszug und den Aufstieg zur Legende starteten die Automobile von Alfa Romeo nach dem Zweiten Weltkrieg. 1954 erschien die Giulietta als Kleinwagen zum günstigen Preis und 1962 folgte die Giulia. Beides sind bis heute aktuelle Fahrzeuge, die längst wieder auf dem Markt sind. Noch bekannter und beliebter war der 1966 präsentierte Spider. Der Roadster war eines der am längsten in einer Generation gebauten Cabriolets und wurde erst 1993 grundlegend neu gestaltet. Der Markt für offenen Automobile war in den 1970er und 80er Jahren überaus günstig für Alfa Romeo, weshalb das Unternehmen einen zwischenzeitlichen Höhenflug erlebte. Bis heute ist der Alfa Spider ein gefragter Oldtimer und fungiert mitunter sogar als Kapitalanlage. 1986 wurde Alfa Romeo gemeinsam mit Lancia in den Fiat-Konzern integriert, wodurch das Überleben des Unternehmens gesichert wurde.

Alfa Romeo bis heute

Nach verschiedenen organisatorischen Veränderungen firmiert Alfa Romeo seit 2007 wieder als Aktiengesellschaft. Zuvor wurde die Modellpalette verkleinert und beispielsweise der Brera aus dem Programm genommen. In den Jahren 2016 und 2017 beginnt die Palette der Automobile mit dem kleinen MiTo. Etwas größer aber ebenfalls günstig im Preis ist die Giulietta, die in der Kompaktklasse antritt. Darüber rangiert die Giulia als Mittelklasse-Modell. Zu den Neuzugängen zählt der Stelvio, mit dem Alfa Romeo erstmals ein SUV vorlegt. Nicht zu vergessen ist der Sportwagen 4C, mit dem die Italiener wieder einmal einen Traumwagen auf die Straße bringen. Die Planungen sehen vor, dass die Marke in den kommenden Jahren deutlich aufgewertet und ausgebaut wird. Bis zu sieben neue Fahrzeuge sollen von dem Unternehmen entwickelt werden und auf den Markt kommen. Die Informationen hierüber erscheinen Stück für Stück in der Automobilpresse und werden stets viel beachtet.

Zu den Winterreifen, Ganzjahresreifen und Sommerreifen Angebote.

Die Anfänge der Automarke Alfa Romeo

Der italienische Automobilhersteller Alfa Romeo gilt zurecht als legendär. Mit Modellen wie den Spider oder dem Brera, der Giulietta oder der Giulia hat das Tochterunternehmen von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Aufsehen erregt. Die Geschichte beginnt im Jahr 1910 und ist insbesonders durch Automobile aus dem Rennsport geprägt. Ein Vorläufer des heutigen Stammwerks von Alfa Romeo in Mailand entstand 1906. Seinerzeit war es der französische Autopionier Darracq, der erste Automobile in Italien bauen ließ. Die offizielle Gründung von Alfa Romeo datiert jedoch auf 1910 als die Società Anonima Lombarda Fabbrica Automobili (kurz: A.L.F.A.) gegründet wurde. Kurz danach - wir schreiben das Jahr 1915 - übernimmt das Rüstungsunternehmen des Neapolitaner Nicola Romeo die Firma. Der Name Alfa Romeo ist geboren. Zunächst werden von dem Unternehmen vor allem edle Automobile zu gehobenem Preis hergestellt. Unterstrichen wird der bis heute andauernde Premium-Anspruch durch Erfolge im Rennsport. So nimmt nicht wunder, dass auch die erste Weltmeisterschaft im Autorennsport 1925 an Alfa Romeo geht. Eher eine Randnotiz ist sicherlich, dass in den frühen Jahren auch der Rennfahrer Enzo Ferrari für Alfa Romeo fuhr und hieraus sein eigenes Unternehmen entwickelte.

Die Form des Kühlergrills ist ein leicht geschwungenes, auf dem Kopf stehendes Dreieck. Das Logo der Marke setzt sich zusammen aus dem Wappen des Herzogtums und der Stadt Mailand, wo die Marke im Jahr 1910 von dem Franzosen Alexandre Darracq gegründet wurde. Seit dem heißt das Stammwerk von Alfa Romeo "Società Anonima Lombarda Fabbrica Automobili", woraus sich die Abkürzung A.L.F.A. ergibt. Bereits 1950 stattete Alfa Romeo seine Motoren mit Doppelnockenwellen aus, um die Leistung und den Drehmoment zu optimieren.

Die aktuellen Modelle von Alfa Romeo

Warum nicht zuletzt der neue 4C so begehrt ist und die produzierten Fahrzeuge nicht so einfach zu bekommen sind, zeigt die Testfahrt eines AutoBild-Kollegen, die im folgenden Video zu sehen ist.

Rabatte bei autohaus24.de

Finden Sie einfach und entspannt zu Ihrem Alfa Romeo-Neuwagen. Mit autohaus24.de, Ihrem unabhängigen Neuwagen Händler im Internet. Nutzen Sie den Alfa Romeo-Konfigurator von autohaus24.de und vergleichen Sie die Preise für Alfa Romeo-Neuwagen. Hier können die attraktiven Rabatte eingesehen werden. Unsere freundlichen Telefon-Berater informieren gerne zu allen offenen Fragen und vermitteln Sie gerne an den günstigsten Händler deutschlandweit. Fragen Sie jetzt ein Angebot an - komplett unverbindlich und kostenlos. Zur Finanzierung Ihres Neuen haben Sie bei autohaus24.de verschiedene Möglichkeiten:

autohaus24.de vermittelt ausschließlich frei konfigurierbare Neuwagen sowie sofort lieferbare Neuwagen von deutschen Vertragshändlern und keine EU-Neuwagen oder Jahreswagen.

Die Ära der Legenden

Ihren Siegeszug und den Aufstieg zur Legende starteten die Automobile von Alfa Romeo nach dem Zweiten Weltkrieg. 1954 erschien die Giulietta als Kleinwagen zum günstigen Preis und 1962 folgte die Giulia. Beides sind bis heute aktuelle Fahrzeuge, die längst wieder auf dem Markt sind. Noch bekannter und beliebter war der 1966 präsentierte Spider. Der Roadster war eines der am längsten in einer Generation gebauten Cabriolets und wurde erst 1993 grundlegend neu gestaltet. Der Markt für offenen Automobile war in den 1970er und 80er Jahren überaus günstig für Alfa Romeo, weshalb das Unternehmen einen zwischenzeitlichen Höhenflug erlebte. Bis heute ist der Alfa Spider ein gefragter Oldtimer und fungiert mitunter sogar als Kapitalanlage. 1986 wurde Alfa Romeo gemeinsam mit Lancia in den Fiat-Konzern integriert, wodurch das Überleben des Unternehmens gesichert wurde.

Alfa Romeo bis heute

Nach verschiedenen organisatorischen Veränderungen firmiert Alfa Romeo seit 2007 wieder als Aktiengesellschaft. Zuvor wurde die Modellpalette verkleinert und beispielsweise der Brera aus dem Programm genommen. In den Jahren 2016 und 2017 beginnt die Palette der Automobile mit dem kleinen MiTo. Etwas größer aber ebenfalls günstig im Preis ist die Giulietta, die in der Kompaktklasse antritt. Darüber rangiert die Giulia als Mittelklasse-Modell. Zu den Neuzugängen zählt der Stelvio, mit dem Alfa Romeo erstmals ein SUV vorlegt. Nicht zu vergessen ist der Sportwagen 4C, mit dem die Italiener wieder einmal einen Traumwagen auf die Straße bringen. Die Planungen sehen vor, dass die Marke in den kommenden Jahren deutlich aufgewertet und ausgebaut wird. Bis zu sieben neue Fahrzeuge sollen von dem Unternehmen entwickelt werden und auf den Markt kommen. Die Informationen hierüber erscheinen Stück für Stück in der Automobilpresse und werden stets viel beachtet.

Zu den Winterreifen, Ganzjahresreifen und Sommerreifen Angebote.