Fiat Fiorino Neuwagen

Neuwagen Konfigurator: Fiat Fiorino Neuwagen individuell konfigurieren

ab 150 €
Preise inkl. MwSt. • Vario-Finanzierung

Wählen Sie Ihre Fiat Fiorino Neuwagen Bauform

Preise für:
Privatkunde
inkl. MwSt.
   

Fiat Fiorino Neuwagen

Der Fiat Fiorino Neuwagen wurde zuerst als Kastenwagen von dem italienischen Fahrzeughersteller Fiat in den Jahren zwischen 1977 und 2000 produziert. Nach der zweiten Generation wurde das Modell im Jahr 2008 als Hochdachkombi oder als Kleintransporter wieder eingeführt.

Der Fiorino wird in Verbindung mit PSA baugleich mit dem Citroen Nemo hergestellt, und auch mit dem Peugeot Bipper. Ähnlichkeiten bestehen auch mit dem Chevrolet Spark.

Mini-Cargo

Der Vorläufer ist der Fiat Uno, der hinten einen Aufbau hat. Auch VW hat als entsprechendes Gegenstück den VW Caddy, und Seat den Inca. Ford hat den Fiesta Courier, oder Citroen einen Visa C15. Diese Kleinwagen-Transporter, die meistens älter als zehn Jahre sind, will Fiat durch den Fiorino ersetzen. Dieses Modell ist ein unterschiedliches neues Fahrzeugsegment, das sich Mini-Cargo nennt. Der Mini-Cargo Fiat Fiorino Neuwagen wird in der Türkei im Bursa Werk produziert, und zur Markteinführung als Kastenwagen vorgestellt. Dann folgen 2008 der Kastenwagen Fiat Fiorino Adventure und die neue PKW-Version Panorama.

Sicherheit

Der Fiorino Neuwagen wirkt nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich sehr sympathisch. Dazu tragen die relativ große Scheibe und die Scheinwerfer, die lang gezogenen sind, bei. Die Motorhaube ist nun gewölbt, und die schwarzen Stoßfänger aus Kunststoff sind weit hochgezogen. Damit der Fiorino so schnell keinen Schaden nimmt, schützen auch am Heck und an der Seite schwarze Plastikteile die Karosserie. Robustheit, dynamische Linienführung, und modernes Design sind angesagt. Der Fiorino ist praktisch, wirtschaftlich, geräumig und kompakt.

Varianten des Fiat Fiorino

Es gibt die drei Fiorino Varianten Kastenwagen, Kombi und PKW. Der Kastenwagen hat ab der B-Säule keine Seiten-Fenster, während der Kombi hinter der B-Säule Seiten-Fenster hat. Die verschiedenen Austattungen nennen sich SX und Basis, und können im Adventure Offroad-Look geordert werden. Den PKW gibt es als Fiat Qubo in den Ausstattungen Trekking, Dynamic und Active.

Ausstattung

Bei allen Fiorino Neuwagen Versionen gibt es als Ausstattung ABS mit EBD, Teppichboden, Radio, Radkappen, Seitenleisten, automatische Leuchtweitenregulierung, Servolenkung und Fahrerairbag. Die SX Versionen bieten zusätzlich abnehmbare Laderauminnenbeleuchtung, Außentemperatursensor, höhenverstellbares Lenkrad, Polster, höhenverstellbaren Sitz, Armlehne, elektrische Fensterheber, automatische Türverriegelung, ferngesteuerte Zentralverriegelung, beheizbare Außenspiegel und Schiebetüren an. Weitere Neuwagen Optionen, wie Sitzheizung für Fahrersitz, oder Autoradio mit MP3-Player, und vieles andere, zählen zur Sonderausstattung.

Konditionen

Um einen Fiat Fiorino Neuwagen zu kaufen, kann man auch im Internet Preise und Rabatte recherchieren. Auch Leasing und Finanzierung sind möglich. Online bei autohaus24 gibt es den Konfigurator, der ein Angebot mit günstigen Konditionen berechnen kann. Ansonsten stehen telefonisch kompetente Berater zur Seite.

Der Fiorino wird in Verbindung mit PSA baugleich mit dem Citroen Nemo hergestellt, und auch mit dem Peugeot Bipper. Ähnlichkeiten bestehen auch mit dem Chevrolet Spark.

Mini-Cargo

Der Vorläufer ist der Fiat Uno, der hinten einen Aufbau hat. Auch VW hat als entsprechendes Gegenstück den VW Caddy, und Seat den Inca. Ford hat den Fiesta Courier, oder Citroen einen Visa C15. Diese Kleinwagen-Transporter, die meistens älter als zehn Jahre sind, will Fiat durch den Fiorino ersetzen. Dieses Modell ist ein unterschiedliches neues Fahrzeugsegment, das sich Mini-Cargo nennt. Der Mini-Cargo Fiat Fiorino Neuwagen wird in der Türkei im Bursa Werk produziert, und zur Markteinführung als Kastenwagen vorgestellt. Dann folgen 2008 der Kastenwagen Fiat Fiorino Adventure und die neue PKW-Version Panorama.

Sicherheit

Der Fiorino Neuwagen wirkt nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich sehr sympathisch. Dazu tragen die relativ große Scheibe und die Scheinwerfer, die lang gezogenen sind, bei. Die Motorhaube ist nun gewölbt, und die schwarzen Stoßfänger aus Kunststoff sind weit hochgezogen. Damit der Fiorino so schnell keinen Schaden nimmt, schützen auch am Heck und an der Seite schwarze Plastikteile die Karosserie. Robustheit, dynamische Linienführung, und modernes Design sind angesagt. Der Fiorino ist praktisch, wirtschaftlich, geräumig und kompakt.

Varianten des Fiat Fiorino

Es gibt die drei Fiorino Varianten Kastenwagen, Kombi und PKW. Der Kastenwagen hat ab der B-Säule keine Seiten-Fenster, während der Kombi hinter der B-Säule Seiten-Fenster hat. Die verschiedenen Austattungen nennen sich SX und Basis, und können im Adventure Offroad-Look geordert werden. Den PKW gibt es als Fiat Qubo in den Ausstattungen Trekking, Dynamic und Active.

Ausstattung

Bei allen Fiorino Neuwagen Versionen gibt es als Ausstattung ABS mit EBD, Teppichboden, Radio, Radkappen, Seitenleisten, automatische Leuchtweitenregulierung, Servolenkung und Fahrerairbag. Die SX Versionen bieten zusätzlich abnehmbare Laderauminnenbeleuchtung, Außentemperatursensor, höhenverstellbares Lenkrad, Polster, höhenverstellbaren Sitz, Armlehne, elektrische Fensterheber, automatische Türverriegelung, ferngesteuerte Zentralverriegelung, beheizbare Außenspiegel und Schiebetüren an. Weitere Neuwagen Optionen, wie Sitzheizung für Fahrersitz, oder Autoradio mit MP3-Player, und vieles andere, zählen zur Sonderausstattung.

Konditionen

Um einen Fiat Fiorino Neuwagen zu kaufen, kann man auch im Internet Preise und Rabatte recherchieren. Auch Leasing und Finanzierung sind möglich. Online bei autohaus24 gibt es den Konfigurator, der ein Angebot mit günstigen Konditionen berechnen kann. Ansonsten stehen telefonisch kompetente Berater zur Seite.